Bikepark für Olsberg: Rat beschließt Förderantrag

Olsberg. Die Stadt Olsberg plant, auf einem Grundstück zwischen Talstraße und Bahnlinie – hinter einem bestehenden Fitnesscenter – einen Bikepark einzurichten. Einstimmig hat der Stadtrat jetzt beschlossen, dass dafür ein Förderantrag im Rahmen des „Investitionspakts zur Förderung von Sportstätten“ gestellt werden soll.

„Besonders für Kinder und Jugendliche wäre ein Bikepark eine tolle Sache“, meint Bürgermeister Wolfgang Fischer. Eine solche Anlage biete die Möglichkeit, das Sportgerät Rad nicht nur für Touren zu nutzen, sondern ebenso Disziplinen wie Geschicklichkeit, Balance, Koordination oder auch Sprünge zu üben. Wolfgang Fischer: „Damit bildet eine solche Anlage einerseits eine sinnvolle Ergänzung des vorhandenen Angebots an Tourenmöglichkeiten, andererseits kann sie aber auch für Übungs- und Trainingszwecke genutzt werden.“ In jedem Fall wäre ein Bikepark ein Baustein, die Stadt Olsberg sowohl für junge Menschen wie auch für aktive Sportler noch attraktiver zu machen.

Für das Projekt rechnet die Stadt Olsberg mit Gesamtkosten in einer Höhe von rund 50.000 Euro. Bei einer Förderzusage könnten davon dann 90 Prozent – also rund 45.000 Euro - aus den Fördermitteln finanziert werden.

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg