Gute Ausbildung garantiert optimalen Service: Neun junge Menschen starten bei Stadt Olsberg in den Beruf

Olsberg. Bildung, Dienstleistung rund um alle Lebenslagen, Stadtplanung, Soziales, Erziehung und vieles mehr: Das Service-Spektrum, das die Stadt Olsberg ihren Bürgerinnen und Bürger bietet, ist überaus breit. „Jede Menge Lernstoff“ gibt es deshalb für die neun jungen Menschen, die bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben eine Ausbildung oder ein Jahrespraktikum begonnen haben.

Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßte die sechs jungen Frauen und drei Männer jetzt im Sitzungssaal des Rathauses und stellte ihnen das „Dienstleistungsunternehmen Stadt Olsberg“ vor, zu dem die Jugendlichen nun gehören. Gleichzeitig betonte er den besonderen Stellenwert des „Faktors Bildung“: „Schließlich wollen wir, dass die hohe Qualität unserer Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger auf Dauer gewährleistet bleibt - die Ausbildung von Nachwuchskräften hat deshalb eine ganz besondere Bedeutung.“ Und nicht zuletzt leiste die Stadtverwaltung damit auch einen wichtigen Beitrag auf dem Ausbildungsmarkt: „Wir wollen nicht nur ein guter Arbeitgeber sein, sondern auch ein guter Ausbilder.“

Wolfgang Fischer appellierte an die Jugendlichen, die Chance zu nutzen, die sich ihnen durch eine qualifizierte Ausbildung biete. Gleichzeitig stellte er ihnen die Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements vor: „Hier gibt es kostengünstige Möglichkeiten, um etwas für die eigene Gesundheit zu tun und fit zu bleiben.“

Christopher Gaeth und Michel Golz beginnen im Rathaus ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten; im AquaOlsberg absolvieren Elias Schüttler und Eileen Händler ihre Ausbildungen zum Fachangestellten für Bäderbetriebe bzw. zur Fachkraft im Gastgewerbe. Bei der Touristik Olsberg GmbH wird Johanna Reinert zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit ausgebildet. Ihr Jahrespraktikum parallel zum Besuch der Klasse 11 in der Fachoberschule leisten Emma Schmelter in der Schule an der Ruhraue und Lena Waschhöfer im Städtischen Kindergarten Bruchhausen; ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren Paula Rother und Johanna Wächter in der Schule an der Ruhraue.

Gemeinsam mit Ausbildungsleiter Franz-Josef Priebisch wünschte Bürgermeister Wolfgang Fischer den jungen Leuten viel Glück und Erfolg in ihrer Ausbildung. Auch interessierte Jugendliche, die sich für das Jahr 2021 bei der Stadt Olsberg und ihren Eigenbetrieben um einen Ausbildungsplatz bewerben möchten, haben jetzt die Gelegenheit dazu. Nähere Informationen gibt es unter http://www.olsberg.de/_rathaus/info/job/index.php auf der Homepage der Stadt Olsberg.
 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg