"Tag des offenen Denkmals": Wirtschaftsgebäude der Kropff-Federath'schen Stiftung öffnet seine Pforten

Olsberg. Sie sind lebendige Zeugen vergangener Zeiten: Denkmale machen Geschichte vor Ort erlebbar. Der „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 8. September steht diesmal unter dem Motto  „Umbrüche in Kunst und Architektur“. Passend dazu öffnet das Wirtschaftsgebäude der Kropff-Federath´schen Stiftung seine Pforten für interessierte Besucherinnen und Besucher.

Hintergrund: „Die Kropff-Federath´sche Stiftung hat in den vergangenen Jahren immer wieder Restaurierungsmaßnahmen zur Erhaltung des denkmalgeschützten Wirtschaftsgebäudes durchführen lassen“, erläutert Bürgermeister Wolfgang Fischer. Auf diese Weise werde der historische Bestand mit moderner Architektur zu einer zeitgemäßen Objektnutzung umgestaltet. Der „Tag des offenen Denkmals“ zeigt so am Beispiel der Gebäudesanierung, wie denkmalgeschützte Objekte restauriert werden und damit Bürger Baugeschichte innerhalb ihres Eigentums für die Zukunft sichern.

Am Sonntag, 8. September, um 11 Uhr begrüßen Bürgermeister Wolfgang Fischer und Vertreter der Eigentümer die Besucher im Wirtschaftsgebäude, Rutsche 6. Ab 11.15 Uhr dann können sich Interessierte eine Foto-Ausstellung ansehen. Gegen 13 Uhr endet die Veranstaltung. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind willkommen.

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:07:17 Uhr
Sonnenuntergang:19:26 Uhr