Städtischer Kindergarten Assinghausen ist "Kita mit Biss"

Städtischer Kindergarten Assinghausen ist "Kita mit Biss"

Assinghausen_01
Hier sind gesunde Zähne besonders wichtig: Der Städtische Kindergarten Assinghausen ist jetzt als "Kita mit Biss" zertifiert worden.

Assinghausen. „Kennt ihr KAI?“ Etwa Kai aus der Kiste? Aber nein – KAI steht für „Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen“ und damit für richtiges Zähneputzen. Und das wissen die Jungen und Mädchen des Städtischen Kindergartens Assinghausen ganz genau. Schließlich ist ihr Kindergarten jetzt als „Kita mit Biss“ zertifiziert worden.

Denn richtige Zahnpflege wird im Städtischen Kindergarten Assinghausen groß geschrieben – „das ist bei uns fester Bestandteil des Tagesablaufs“, erläutert Leiterin Petra Decker. Zum Beispiel für die Kinder, die über Mittag betreut werden: „Nach dem Mittagessen werden selbstverständlich die Zähne geputzt“, so Petra Decker – ebenso bei den anderen Kindern nach dem Frühstück.

 
Assinghausen_02
In welchem Getränk ist wie viel Zucker: Klaus-Peter Müller vom Zahnärztlichen Dienst des HSK-Gesundheitsamtes macht anschaulich, wie man sich gesund ernähren kann.

Das Zertifikat „Kita mit Biss“ verleiht der Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe, in dem Vertreter der Krankenkassen, Zahnärzte sowie die Gesundheitsämter kooperieren. Das Ziel: „Kinder sollen so früh wie möglich mit dem Thema Zahngesundheit vertraut gemacht werden“, erläutert Annette Pöllmann, Mitarbeiterin für Vorbeugung im Arbeitskreis Zahngesundheit. „Und das geht am besten spielerisch und über Rituale“, ergänzt Klaus-Peter Müller, Mitarbeiter des Zahnärztlichen Diensts beim HSK-Gesundheitsamt.

Er führt auch die jährlichen zahnmedizinischen Reihenuntersuchungen in Kindergärten durch – auch in Assinghausen. Klaus-Peter Müllers Erfahrung: „In Kindergärten, in denen Zähne geputzt werden und in denen auf gesunde Ernährung geachtet wird, sind die Ergebnisse deutlich besser.“ Sein Tipp: „Das Zähneputzen sollte in den Tagesablauf integriert werden – zum Beispiel dann, wenn man etwas Süßes gegessen hat. Die Kinder müssen Freude daran gewinnen.“

Für Annette Pöllmann ist es wichtig, auch die Eltern beim Thema Zahngesundheit einzubinden. In Assinghausen konnten sich Muttis und Vatis an einem Tisch über gesunde Speisen informieren und diese – gemeinsam mit dem Nachwuchs – auch probieren. An einem anderen Tisch war dagegen zu sehen, welche Speisen und Getränke wie viel Zucker enthalten – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen: Insbesondere süße Getränke haben es „in sich“, wenn es um den Zuckergehalt geht. Als Alternative empfiehlt Annette Pöllmann Früchtetees: „Die sind gesund und schmecken.“

Petra Decker und ihren kleinen Schützlinge im Städtischen Kindergarten Assinghausen ist das nicht neu: Gesunde Ernährung ist hier von besonderer Bedeutung. Täglich wird frisch gekocht – am besten mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Kita-Garten. „Und auch unsere Zwischenmahlzeiten bestehen aus Obst und Gemüse“, so die Kindergartenleiterin. Die Einrichtung ist zudem als Kneipp-Kindergarten anerkannt – „und auch eine gesunde Ernährung ist eine der fünf Säulen in den Lehren von Sebastian Kneipp.“

Für gesunde Zähne im Städtischen Kindergarten Assinghausen gibt es jetzt noch weitere Unterstützung: Als „Kita mit Biss“ erhält die Einrichtung vom Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe nun Zahnbürsten und –pasta. Petra Decker: „Und die werden bei uns viel genutzt.“

 

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:05:38 Uhr
Sonnenuntergang:21:31 Uhr