Kleine Leute, große Ideen: Stadt Olsberg zeichnet Sieger des Wettbewerbs 'Ich mal ne Stadt für Dich' aus

Kleine Leute, große Ideen: Stadt Olsberg zeichnet Sieger des Wettbewerbs 'Ich mal ne Stadt für Dich' aus

Olsberg. Einen „Olsberger Park", eine Rutsche für das AquaOlsberg, ein Jugendbegegnungshaus - aber auch Dinge wie Zusammenhalt und aktive Familien: Das alles steht auf der „Wunschliste" der Olsberger Kinder für ihre „Familienstadt" Olsberg. Das Familienbüro der Stadtverwaltung hatte die kleinen „Experten für Familienleben" aufgerufen, ihre Ideen in dem Malwettbewerb „Ich mal ne Stadt für dich" zu Papier zu bringen - mit überwältigender Resonanz.

„Fast körbeweise" habe man mitunter die Einsendungen ins Rathaus getragen, freute sich Bürgermeister Wolfgang Fischer jetzt bei der Auszeichnung der Gewinner. Eine Jury mit Hiltrud Schmidt (Sozialausschussvorsitzende, CDU), Bernhard Peters (stellv. Sozialausschussvorsitzender, SPD), Karl Heinz Weigand (Sozialausschuss, B90/Die Grünen) und Fachbereichsleiter Norbert Märtin hatte die Bilder zuvor in Augenschein genommen. Organisiert hatte den Wettbewerb Familienmanagerin Jutta Maas-Osterfeld; Frank Muffert von der Sparkasse Hochsauerland lieferte dabei Unterstützung für die Stadt Olsberg. „Viele gute Ideen" gebe es, so Wolfgang Fischer - und vielleicht könne man die eine oder andere Anregung der „jungen Familienexperten" für ihre Stadt ja sogar aufnehmen und weiterentwickeln.

Denn das Thema Familie hat für Olsberg einen ganz besonderen Stellenwert, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer: „Familien sind Zukunft" - und eine aktive Förderung von Familien mache Olsberg zudem „fit für die Zukunft". Von einem attraktiven Umfeld für Familien profitieren in einer Stadt alle, so Fischer: „Unternehmen brauchen gut ausgebildete Arbeitskräfte, um zu bestehen; und mit Familien sichern wir gleichzeitig unseren Bestand an Schulen und Kindergärten." Nach einer Prognose der Bertelsmann-Stiftung könnte in Olsberg der Anteil der Kinder an der Bevölkerung von zurzeit 18,23 Prozent bis zum Jahr 2025 auf nur noch 15,7 Prozent sinken. „Mit einer funktionierenden Familienförderung können wir dieser Prognose entgegenwirken", betont Fischer.

Dabei befinde sich die Stadt Olsberg bereits auf einem guten Weg: Mittlerweile gibt es im Stadtgebiet zwei Offene Ganztagsschulen, zudem haben die Kindertageseinrichtungen ihre Öffnungszeiten ausgeweitet. Mit Jutta Maas-Osterfeld steht eine ausgebildete Managerin für kommunale Familienpolitik großen und kleinen Bürgern mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Und 2009 hat die Stadt Olsberg ihr Familienbüro ins Leben gerufen - Aufgabe ist neben Koordination und Umsetzung familienpolitischer Projekte vor allem Beratung und Vernetzung rund um alle Angebote für Familien. Mit einem Baby-Begrüßungspaket heißt die Stadt Olsberg ihre kleinsten Bürgerinnen und Bürger willkommen. Und auch im Internet gibt es jede Menge Angebote für Familien - so etwa das neueste Projekt: Eine Übersicht über die Ferien-Angebote im Sommer lässt nicht den Hauch von Langeweile aufkommen. Auch der Malwettbewerb „Ich mal ne Stadt für Dich" ist ein Baustein im „Mosaik" der Familienförderung.

Pünktlich zum „Tag der Familie" am 15. Mai hat die Stadt Olsberg jetzt die Gewinner des Malwettbewerbs ausgezeichnet. In der Altersklasse der Drei- bis Vierjährigen belegt Thea Rother den 1. Platz vor Sebastian Lörwald und Alija Beck; bei den Fünf- bis Sechsjährigen errang Emily Rüther Platz 1 vor Lisa Lange und Marie Loerwald. In der Kategorie der Sieben- bis Achtjährigen konnte Katharina Philipp Platz 1 für sich verbuchen; die Plätze 2 und 3 besetzen Sophie Balkenhol und Cederic Marx. Bei den Neun- bis Zehnjährigen kann sich Noelle Baulmann über Platz 1 vor Vivian Schwering und Linda Jäschke freuen. Und in der Altersklasse der Elf- bis Zwölfjährigen belegt Nils Räther Platz 1 vor Celine Santos Beirada und Sonja Henslowski. Für alle Gewinnerinnen und Gewinner gibt es altersgerechte Gutschein-Preise durch die Sparkasse Hochsauerland.

Auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich mit den Vorschlägen der „Nachwuchs-Künstler" für ihre Stadt zu beschäftigen: Die preisgekrönten Bilder werden vom 17. Mai in der zweiten Etage des Olsberger Rathauses sowie in den Buchhandlungen Käpt´n Book und Das Buch ausgestellt. Alle Kinder, Familien, Großeltern, Kindergartengruppen, Schulklassen und alle anderen Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Ab Dienstag, 8. Juni, können die Bilder dann im Familienbüro wieder abgeholt werden.

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:07:13 Uhr
Sonnenuntergang:19:32 Uhr