"Grünes Licht" für Bauvorhaben in unterer Sachsenecke

"Grünes Licht" für Bauvorhaben in unterer Sachsenecke

Olsberg. Es „tut sich was“ in der unteren Sachsenecke in Olsberg: Die politischen Gremien der Stadt Olsberg haben jetzt ihr Einvernehmen zu zwei privaten Bauvorhaben in diesem Bereich erteilt.

Zum einen geht es um das „abgebrannte“ Grundstück, das der Olsberger Kirche gegenüberliegt. Hier plant ein privater Bauherr, ein mehrgeschossiges Gebäude zu errichten, das mehrere Wohnungen enthalten wird. Die entsprechenden Planungen stießen auf die Zustimmung des Ausschusses Planen und Bauen in der jüngsten Sitzung des Gremiums.

Zudem hat der Stadtrat sein Einvernehmen zu Verkauf und Bebauung des daran direkt benachbarten Grundstücks erteilt. In Kürze sollen die beiden Gebäude, die sich aktuell noch auf dem Areal befinden, abgerissen werden. Stattdessen wird dann auch hier ein mehrgeschossiges Gebäude entstehen. Das Untergeschoss soll gastronomisch genutzt werden, die Obergeschosse stehen für Wohnungen zur Verfügung. Umgesetzt werden diese Planungen ebenfalls durch einen privaten Bauherrn.

Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßt die Projekte, die nunmehr „grünes Licht“ durch die Bürgervertreter und -vertreterinnen bekommen haben. Zum einen zeigen die privaten Vorhaben, wie attraktiv der Standort Olsberg für solche Investitionen sei. Und ebenso bedeuten Planungen eine Aufwertung und Weiterentwicklung der Unteren Sachsenecke: „Damit wird ein weiterer Baustein unseres Integrierten Handlungskonzeptes - früher bekannt als Zentrenkonzept - umgesetzt. Und davon profitiert die Innenstadt in ihrer Gesamtheit.“

 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:26 Uhr
Sonnenuntergang:20:37 Uhr