Kinder pflanzen Gemüse und Obst im eigenen Garten in Assinghausen

Kinder pflanzen Gemüse und Obst im eigenen Garten in Assinghausen

Kindergarten Assinghausen Foto 2
Mit Eifer waren die Garten-Kinder bei der Sache, als sie mit Peter Viertmann das neue Hochbeet bepflanzen durften. Foto: Kindergarten Assinghausen

Olsberg. Hurra, es ist geschafft: In den letzten Wochen haben die 14 Kindergartenkinder aus dem Kindergarten Assinghausen fleißig Kartoffeln gepflanzt, Salat gesät, Kürbisse und Zucchini vorgezogen, Erbsen und Bohnen gelegt. Jetzt kommt das gut angewachsene Gemüse in die Hochbeete und Beete. Jeden Tag werden diese fleißig von den Kindern bearbeitet. Spitzkohl, Porree, Mangold und Kohlrabi kommen in die Erde.

Peter Viertmann von Viertmanns Gemüsescheune aus Niedersfeld überraschte eines Morgens die Kinder mit einem neuen Hochbeet. Dieses wurde mit Erdbeeren bepflanzt. Da er gehört hat, dass auf dem Spielplatz ein kleiner Naschgarten für die Kinder entstehen soll, hat er Ideen eingebracht und für den Naschgarten Pflanzen gestiftet und sofort mit den Garten-Kindern eingepflanzt. So können jetzt auch Physalis und Gurken im Kindergarten wachsen. Er gab den Kindern praktische Tipps beim Pflanzen und beim Angießen. So zählen die Garten-Kinder beim Gießen immer „1, 2, 3 und die Pflanzen können gedeihen“.

Kindergarten Assinghausen
Das Gemüse und die groß angelegte Kräuterschnecke werden täglich gebraucht, um das Mittagessen frisch und saisonal zubereiten zu können. Hierbei entsteht neben Kräuterdips, Eintöpfen und Gemüsepfannen alles, was den Kindern schmeckt. Und den Kindern schmeckt alles! Außerdem lernen sie ganz nebenbei die ökologische Vielfalt kennen und schätzen. Dieses selbstgezogene und gekochte frische Essen trägt dazu bei, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder zu stärken. Denn schon Sebastian Kneipp wusste: „Gesundheit geht durch den Magen, nicht durch die Apotheke.“
 
Aktiv relaxen im AquaOlsberg
Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:06:26 Uhr
Sonnenuntergang:20:37 Uhr