"Starke Frauen": Neues Kursangebot des Olsberger Familienbüros für Mütter und Töchter

"Starke Frauen": Neues Kursangebot des Olsberger Familienbüros für Mütter und Töchter

Olsberg. Stark sein, wenn's drauf ankommt: Nach dem großen Erfolg des Workshops „Selbstbehauptung und Gewaltprävention" bieten das Familienbüro der Stadt Olsberg und Gewaltpräventions-Trainer Oliver Milhoff einen neuen Lehrgang an, der sich speziell an Frauen richtet: Beim Mütter-Töchter-Kurs „Starke Frauen" steht sicheres und richtiges Verhalten bei Konflikten und Bedrohungen im Mittelpunkt.

Kinder vor Gewalterfahrungen zu bewahren - das ist ein Wunsch aller Eltern. Gerade für das - vermeintlich - „schwache Geschlecht" ist es deshalb wichtig, von Anfang an deutlich zu machen, dass man eben kein „leichtes Opfer" ist. Von besonderer Bedeutung: Belästigungs- und Gewaltsituationen realistisch einzuschätzen und  frühzeitig Maßnahmen zur „Abwehr" einzuleiten, wenn die Situation noch nicht eskaliert ist. Und für Situationen, wo das „Sich alleine wehren" den Mädchen zu schwierig oder gefährlich erscheint, ist es wichtig zu wissen, wie man sich Hilfe holen kann.

Untersuchungen belegen, dass selbstsicher und selbstbewusst auftretende Frauen und Mädchen seltener Gewaltopfer werden als andere.  Ziel des Kursangebots ist es deshalb, den verschiedenen Ausprägungen von Gewalt gegen Mädchen gezielt entgegen zu wirken. Nach der Maxime „Nein zu sagen ist mein Recht" werden die Teilnehmerinnen ermutigt, sich für sich selbst und ihre Sicherheit einzusetzen. Ein Schwerpunkt des Workshops liegt deshalb darauf, sich bei Konflikten oder bei Bedrohung auch ohne Gewalt durchzusetzen - etwa durch den richtigen Einsatz von Gestik, Mimik und Stimme. Gleichzeitig stärken sicheres Auftreten und Selbstbehauptung in Konfliktlagen auch das „gesunde Selbstvertrauen" - denn nur wer stark ist, kann auch auf andere stark wirken.

Dozent ist Oliver Milhoff, Dozent für Gewaltprävention. Das Ziel, Gewalt zu vermeiden, steht dabei im Mittelpunkt: „Die Teilnehmerinnen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch Täter von Gewalttaten."

Oliver Milhoff setzt dabei auf die asiatische Selbstverteidigungstechnik Wing Tsun: „Selbstbewusstsein kann nur durch Sicherheit entstehen." Nicht Muskelkraft und Kondition sind  bei Wing Tsun die Voraussetzungen, sondern die Bereitschaft, sich auf seinen Körper einzulassen, seine Stärken kennenzulernen und zu nutzen. Besondere körperliche Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Kurs bestehen nicht - Oliver Milhoff: „Man muss nicht besonders sportlich sein - jeder kann mitmachen." Das Mindestalter beträgt 15 Jahre. Familienmanagerin Jutta Maas-Osterfeld: „Ich freue mich sehr, dass sich Oliver Milhoff spontan bereit erklärt hat, hier in Olsberg einen weiteren Kurs zu geben. Die unerwartet große Nachfrage beim Kinder- und Jugendkurs hat gezeigt, dass Sicherheit für Familien in Olsberg ein wichtiges Thema ist."

Der Mütter-Töchter-Kurs - an dem selbstverständlich auch andere interessierte Frauen teilnehmen können - findet an den Freitagen 9. und 23. März  jeweils von 18 bis 20.15 im Ratssaal  des Olsberger Rathauses, Bigger Platz 6, statt. Die Kosten betragen 24 Euro pro Person; bei entsprechender Teilnehmerinnenzahl kann sich diese Gebühr noch verringern. Anmeldeschluss ist Montag, 5. März. Anmeldungen sind ab sofort im Familienbüro der Stadt Olsberg per E-Mail an jutta.maas-osterfeld@olsberg.de oder telefonisch unter 02962/982-207 (ggf. Telefonnummer für Rückruf hinterlassen) möglich.

 
Veranstaltungen in der Konzerthalle Olsberg
Das Wetter in Olsberg

Sonnenaufgang:05:11 Uhr
Sonnenuntergang:21:47 Uhr